+49 (0) 211-770577-0
nach oben
Werbeartikel Fullservice

Wir sind Ihr Partner für alle Leistungen rund um Werbemittel-Lösungen.

Live-Marketing

Hier finden Sie alle wichtigen Produktinfos zu unserer ServePouch im Überblick.

Referenzen

Der Erfolg der Marken, die uns vertrauen, ist unser Ziel.

Unternehmensgeschichte

Maßgefertigte Werbemittel für Ihren Erfolg: Dafür steht Kandinsky!

Köpfe

Maßgefertigte Werbemittel für Ihren Erfolg: Dafür steht Kandinsky!

Standorte

Maßgefertigte Werbemittel für Ihren Erfolg: Dafür steht Kandinsky!

Mitgliedschaften

Maßgefertigte Werbemittel für Ihren Erfolg: Dafür steht Kandinsky!

Referenzen

Der Erfolg der Marken, die uns vertrauen, ist unser Ziel.

Jobs & Karriere

Arbeitgeber Kandinsky und offene Stellen.

Ausbildung bei Kandinsky

Alles rund um deine Ausbildung bei Kandinsky.

Willkommen in unserem #AzubiBlog

Hier berichten wir regelmäßig über das Leben unserer Azubis und deren Erfahrungen, die sie bei Kandinsky gesammelt haben. Hier kommen unsere Azubis zu Wort und erzählen ihre Geschichten. Von Azubis für Azubis.

Meine ersten 100 Tage bei Kandinsky.

Im Interview mit unserer Auszubildenden Kristin.

Januar 2018.
Hallo Kristin, stellst du dich kurz vor?
Hallo, ich bin Kristin, ich bin 20 Jahre alt und absolviere mein erstes Ausbildungslehrjahr bei Kandinsky als Kauffrau für Groß- und Außenhandel.

„Welpenschutz“ von 100 Tagen ist nun vorbei, wie war der Einstieg?
Was sind 100 Tage? 100 Tage sind so schnell vergangen. Fangen wir einfach mal ganz von vorne  an. Der Einstieg in einen neuen Lebensabschnitt, in diesem Fall die Ausbildung und somit der Start in die Berufswelt, ist wahrscheinlich für die meisten Azubis etwas ganz Neues, aber gleichzeitig auch etwas Aufregendes. Man lernt neue Leute kennen und fragt sich zu Beginn immer, wie man wohl aufgenommen wird.

Und wie wurdest du aufgenommen?
Schon in meinem „einwöchigen Praktikum“ lernte ich meine heutigen Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen ein wenig kennen und wurde nett empfangen. Der erste Ausbildungstag war dann so richtig aufregend. Zugegeben, ich brauchte meine Zeit, um mich an dieses „Neue“ zu gewöhnen. Ich habe mich gefragt, ob der Beruf der richtige ist. Doch nach einer Zeit war auch dieser Gedanke weg und ich habe mich eingelebt.

Und wie geht es dir heute bei uns?
Ich fühle mich wohl und komme gut zurecht! Und das ist erst einmal das Wichtigste. Alles Weitere kommt nach und nach. So sehe ich das zumindest.

Und wie liefen die ersten Tage bei Kandinsky ab?

Nachdem wir mit einem kleinen Willkommens-Geschenk empfangen wurden, ging es auch schon los. Zuerst habe ich einen kleinen Überblick darüber bekommen, was ich nun in meiner Abteilung für Aufgaben habe. Zu der Einführung gehörte beispielsweise: was für Kunden wir betreuen, was diese für Unternehmen haben und grob, welche Werbeartikel  momentan im Sortiment und trendy sind. Des Weiteren haben wir unseren Musterschrank ein wenig durchgeschaut, damit ich einen Überblick darüber habe, was es überhaupt für Werbeartikel gibt und wie sie letztendlich aussehen könnten, wenn sie erstmal mit einem Druck, einer Gravur o.ä. versehen sind.

Und dann musstest du deiner Chefin bestimmt den ersten Kaffee holen, oder? ;)

Nein, definitiv nicht. Dann durfte ich auch schon aktiv mitarbeiten: ich bin Anfragen von Kunden nachgegangen und habe passende Artikel in unseren Lieferantenkatalogen oder im Internet herausgesucht. Das ist eine interessante Aufgabe, die Abwechslung in den normalen Büro-Alltag bringt.

Was waren die nächsten Lernschritte?
Bereits in der dritten Woche durfte ich schon selbstständig Angebote, Rechnungen und Lieferscheine schreiben. Natürlich wird immer noch einmal drüber geschaut, ob alles richtig ist. Doch das gibt mir ein gutes Gefühl, da mir dadurch Vertrauen entgegengebracht wird und mir zugetraut wird, dass ich diese Aufgaben schon eigenständig meistern kann.

Konntest du bereits einen Einblick in andere Abteilungen bekommen?

Ja, ich war bereits für eine Woche in unserer Logistikabteilung. Ich finde es wichtig, dass man sich untereinander kennt, da man kontinuierlich zusammenarbeitet. Schnell habe ich gemerkt, dass ich auch mit den Jungs aus dem Lager gut zurechtkomme. Innerhalb meiner 2 ½-järigen Ausbildung werde ich auch die anderen Abteilungen noch näher kennenlernen. Ab nächster Woche werde ich in die Marketingabteilung wechseln, worauf ich mich schon total freue und gespannt bin, was mich dort erwartet.

Lieben Dank Kristin, und weiterhin viel Erfolg und Spaß bei Kandinsky.
#ausbildung2018 #ausbildungbeikandinsky #welpenschutz #großundaußenhandel #berufsleben

Mein Beruf: Kaufmann für Groß- und Außenhandel

Im Interview mit unserem Auszubildenden Andrej.

Dezember 2017.
Hallo Andrej, stellst du dich kurz vor?
Hallo, ich bin Andrej, bin 20 Jahre alt und im ersten Lehrjahr meiner Ausbildung als Kaufmann für Groß-und Außenhandel bei Kandinsky.

Warum hast du dich für den Beruf entschieden?
Ich hab mich für die Ausbildung zum Kaufmann für Groß- und Außenhandel entschieden, da es mir quasi durch meine Familie ins Blut gelegt und nahe gebracht worden ist. Ich habe schon früher viel gesehen und mitbekommen was meine Mutter im Beruf erlebt hat, wie zum Beispiel Messen, Betriebsreisen, Telefonate mit Kunden oder Lieferanten. Dadurch, dass ich damals den Beruf so miterlebt habe, wusste ich, dass ich auch ein Kaufmann für Groß- und Außenhandel werden möchte.

Und was reizt dich besonders an dem Beruf?
Als Kaufmann für Groß- und Außenhandel hat man viel Kontakt mit Kunden bzw. Lieferanten aus dem Ausland, man vertritt das Unternehmen auf Messen, erstellt Präsentationen und vieles mehr. Das sind Tätigkeiten, die mich an dem Beruf interessieren und ihn attraktiv gestalten.

Hast du vor der Ausbildung z.B. schon ein Praktikum gemacht?
Ja, ich habe ein Praktikum im Betrieb meiner Mutter absolviert. In den zwei Wochen habe ich den Beruf in vollem Umfang erlebt und sämtliche Abteilungen wie die Logistikabteilung, den Verkauf und den Einkauf kennengelernt. Zu meinen Tätigkeiten gehörten Standardsachen wie Ordner sortieren, Dokumente kopieren und einscannen, aber dann wiederum auch die interessanten Sachen wie z.B. die ersten Kalkulationen erstellen, Einblicke in Kundengespräche gewinnen und die ersten Versuche das Warenwirtschaftssystem zu verstehen. Aber wichtiger ist, dass ich erkannt habe, dass der Beruf mir Spaß macht und ich diesen auch ausüben könnte.  

Wie bist du auf Kandinsky gekommen?
Nach dem absolvierten Abitur war ich auf der Suche nach einer Ausbildung und bin dann im Internet auf Kandinsky gestoßen. Als ich mich dann auf der Homepage eingelesen habe, fand ich die Werbeartikel-Branche super interessant. Einerseits weil Werbeartikel eine sehr große und interessante Bandbreite an Produkten besitzen, andererseits ist die Arbeit dadurch auch vielfältig.

Und dann einfach bei uns beworben?
Ja, so hab ich mich dann entschieden die Bewerbung an Kandinsky zu schreiben.

Wie lief denn die Bewerbung ab?

Schnell habe ich eine Antwort erhalten und wurde zu einem Bewerbertag eingeladen, bei dem ich viel von der Branche und von dem Unternehmen erfahren habe. Einen Tag später hatte man noch einen Probetag im Büro gehabt, bei dem man die Arbeitskollegen und die Abteilungen kennenlernen konnte.

Und dann wurde dir eine Ausbildungsstelle angeboten?

Ja, der Bewerbertag war eine sehr gute Art und Weise, den Betrieb und die zukünftigen Arbeitskollegen kennenzulernen. Und so kam es dann. Als mir die Ausbildungsstelle angeboten wurde, habe ich schließlich zugesagt und diese Entscheidung bis heute nicht bereut. :-)

Danke Andrej, und weiterhin viel Erfolg und Spaß bei Kandinsky.
#ausbildung2017 #ausbildungbeikandinsky #großundaußenhandel #berufsleben

Start unserer neuen Azubis

Im August starteten Kristin und Andrej in ihre Ausbildung als Kauffrau/-mann für Groß- und Außenhandel.

August 2017.
Kristin und Andrej sind unsere neuen Düsseldorfer Azubis 2017. Sie starten nun in ihre 3-jährige Ausbildung als Kauffrau/
-mann für Groß- und Außenhandel. Herzlich willkommen geheißen wurden sie von unseren Ausbilderinnen Janine und Sabine samt vieler guter Wünsche der Kollegen und einem Kandinsky-Welcome-Starter-Kit.
#ausbildung2017 #ausbildungbeikandinsky #neueazubis #großundaußenhandel #herzlichwillkommen #starterkit

 

Kandinsky Deutschland GmbH
Königsberger Straße 100
40231 Düsseldorf

E-Mail
info@kandinsky.de

Telefon
+49 (0) 211 / 770 577-200

Fax
+49 (0) 211 / 770 577-270

Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe.
© Kandinsky Deutschland GmbH 2018


Mitgliedschaften von Kandinsky
Facebook
Xing
LinkedIn